Wilfried Strege Psychotherapie Köln: Therapieangebote > Gruppentherapie

Gruppentherapie

Die Kraft des Miteinanders nutzen

Jeder Mensch ist einzigartig in seiner Persönlichkeit seiner individuellen Entwicklung sowie seinen Sicht- und Verhaltensweisen. Darauf sollte auch die Therapie abgestimmt sein. Aus diesem Grund arbeite ich nach einem methoden-integrativen Ansatz, bei dem verschiedene Therapie-Methoden in Ihren Therapie-Prozess einbezogen werden können. Die Einzeltherapie kann mit einer Gruppentherapie kombiniert werden. Welche Methode für Sie am besten geeignet ist finden wir in der Anfangsphase der Therapie heraus. Auch Bezugspersonen können, soweit gewünscht und notwendig, mit einbezogen werden. An der Gruppentherapie nehmen in der Regel sieben bis acht Personen teil.

In die integrative Gruppenarbeit fließen ein:

  • die themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohen
    • ... wichtig: das soziale Miteinander, die gruppendynamischen Prozesse, soziales Lernen und die persönliche Entwicklung
  • die gestalttheoretische Psychotherapie nach Hans-Jürgen Walter
    • ... wichtig: Erlebnisse, die das Fühlen und Empfinden aktivieren und das Denken und Verhalten fördern
  • die integrative Therapie nach Hilarion Petzold
    • ... wichtig: je nach Persönlichkeit des Klienten, Therapie-Ziel, Therapie-Phase und Fortschritt werden verschiedene Therapie-Methoden eingesetzt
  • die Skulpturarbeit (aus der Familientherapie) nach Virginia Satir
    • ... wichtig: bei der Familienaufstellung erkennt der Klient seine Konflikte. Personen der Gruppe stellt er stellvertretend für einzelne Familienmitglieder auf. Die Familienskulptur spiegelt über Körperhaltung, Mimik und Gestik der Personen Konflikte und Verhaltensweisen in der Familie wieder. Die Gefühle der Darsteller werden ausgewertet. Es geht um das Verstehen und Überwinden alter Muster.