Wilfried Strege Psychotherapie Köln: Behandlungsschwerpunkte > Depressionen

Depressionen

Aus der Depression ins Leben

Sie denken überwiegend negativ, sind niedergeschlagen und freudlos? Sie besitzen weder Kraft noch Antrieb, Dinge anzugehen? Sie haben Zweifel und Zukunftsängste und ziehen sich ganz in sich zurück?

Signale, die Sie ernst nehmen sollten. Vermutlich leiden Sie unter einer Depression, einer tiefgreifenden Störung des gesamten Organismus. Meistens leiden Betroffene auch unter Schlafproblemen und körperlichen Symptomen wie z.B. Schmerzen, Magen- und Darmstörungen, Essstörungen, Herzsymptome. Sie sehen keinen Sinn im Dasein und können sich nicht vorstellen, jemals wieder so zu leben wie bisher. Resignation und Hoffnungslosigkeit haben Sie fest im Griff. Gefühle, Denken und Verhalten sind beeinträchtigt.


Wie werden Depressionen behandelt?

Auswege aus der Depression suchen

Gut zu wissen, dass Depressionen heutzutage behandelt werden können. Über eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie lassen sich Erlebnis- und Leistungsfähigkeit wieder herstellen. Ergänzend können Kunst- und Gruppentherapien den Heilungsprozess begünstigen.

Auch eine Kombination aus Therapie und einer medikamentösen Behandlung – wenn notwendig – bietet gute Erfolgschancen.


Was hilft bei Depressionen?

Neue Perspektiven finden

Die Ursachen von Depressionen sind häufig vielschichtig. Die individuelle Lebenssituation, Persönlichkeitsanteile wie z.B. eine starke Leistungsorientierung, psychische Konflikte und auch genetische Faktoren können dabei eine Rolle spielen. Auf vieles kann eine Psychotherapie Einfluss nehmen. Sie beleuchtet Lebensgeschichte, Arbeitssituation, Freizeit und soziale Kontakte. Kritische Punkte werden deutlich, neue Sicht- und Verhaltensweisen können erarbeitet werden. Ihr Leben bekommt wieder Farbe, Sinn und Fröhlichkeit.